Wie geht man damit um, wenn ein Erst- Kunde nicht zur Massage erscheint und den Termin auch nicht rechtzeitig abgesagt hat?

 

Gerade zu Urlaubszeiten nehmen es manche Erst- Kunden mit der bestellten Massage schon mal „nicht ganz so ernst“. Termine werden verpasst oder zu spät abgesagt. In einigen wenigen Fällen sind es sogar Anrufer die sich nur einen Spaß daraus machen wollen, Termine zu blockieren. Wertvolle Terminzeiten die wir dann unseren guten Stammkunden nicht geben können. 

 

Für unsere Massagepraxis ist das ärgerlich, da der Ausfall zunächst nicht vergütet wird.

 

Dem wollen wir Massiv entgegentreten und bitten daher nachfolgend um Ihr Verständnis.

 

Ab sofort gelten für Erst- Kunden folgende Terminregelungen:

  1. Sie können vor Ort einen Termin bestellen und diesen Anbezahlen. Oder,
  2. Sie können vor einer telefonischen Terminvereinbarung eine PayPal- Anzahlung leisten. Ähnlich wie bei einer Gutscheinbestellung. Siehe Anzahlungs- Button.

Ein PayPal-Konto ist nicht zwingend erforderlich

 

 

Wir bitten nochmals um Ihr Verständnis.

 

 

Warum gehen wir diesen Weg und -Hoffen- dabei auf Ihr Verständnis?

 

Unternehmerisch gesehen heißt es für uns: „Zeit ist Geld“. 

Gerechnet an einem Terminausfall von 30 Euro pro Tag, beträgt das Ausfallgeld aufs Jahr gerechnet fast 7.500 Euro. Gleich bleiben aber konstante Kosten für Mitarbeiter, Miete oder den laufenden Betriebskosten.

 

 

An Sonn u. Feiertagen

bleibt unsere Praxis geschlossen.

Oktober 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Scan me and find me

BEI UNS DÜRFEN SIE AUCH

BARGELDLOS BEZAHLEN

Danke für Ihren Besuch